Am Samstag, den 18.09.2010 machten sich 3 Seeteufel mit ihren Eltern auf den Weg Richtung Eschwege.

Im Gepäck hatten sie 3 OPTI`s. Es waren die gleichen, die auch schon auf der Innerstetalsperre gesegelt wurden. Diesmal ging es zur Dietemannsregatta auf den Werratalsee. Im Vorfeld waren bereits die Meldungen per Internet an den WSSC (Werratalsee-Segelclub) übermittelt. Am Start waren:

Christopher Koch, Julian Wenzel und Sebastiano Trombetta.

Die 3 OPTIs waren bereits wieder am Mittwoch verladen wurden.

Spaßvogel mit Segel Lüttge

Seeteufel mit Segel Ludewig

Pirat mit Segel Heidelberg

Zum „Ersten Lauf zur Hessenmeisterschaft 2011“ waren in der Opti-Klasse die Gruppen „A“,“B“ und „C“ ausgeschrieben. Da die Seeteufel leider nicht im Besitz von vermessenen Booten und Segeln sind, mussten die drei Seeteufel in der Gruppe „C“ starten. Trotzdem war der Ehrgeiz nicht geringer.
Um 13.15 Uhr war dann die Steuermannbesprechung. 3 Läufe waren für den ersten Tag geplant. Jeder Lauf sollte in der Reihenfolge „3 X Dreieck, Up and Down“ stattfinden. Das war für unsere Regattaneulinge eine Herausforderung, die sie aber mit Bravur absolviert haben!
Das Startsignal zum ersten Lauf ertönte gegen 14.00 Uhr für die Gruppe „B“. Die Gruppe „C“ startete 5 Minuten später. Nach „2 X Dreieck, Up and Down“ wurde wegen schlechten Windbedingungen gegen 15.20 Uhr der erste OPTI abgewunken. Der letzte OPTI ging um 16.25 Uhr durchs Ziel. Für die Kids war das eine anstrengende Runde. Allerdings haben sich die drei Seeteufel wacker geschlagen. Julian belegte beim ersten Lauf Platz eins und Christopher Koch sowie Sebastiano Trombetta die Plätze vier und fünf bei neun gestarteten Booten. An diesem Tag fand kein weiterer Lauf statt.
Am Sonntag ging es dann bei nur 7° Celsius mit dem zweiten und dritten Lauf weiter. Die Regatta-Leitung hatte sich jetzt für verkürzte Läufe entschieden und beide Gruppen starteten zur gleichen Zeit.
Im zweiten Lauf waren die Seeteufel wieder an der Spitze der Gruppe „C“ zu finden. Es belegte Christopher Koch Platz eins und Julian Wenzel Platz zwei. Leider wurde Sebastiano Trombetta wegen Regelverstoß (Berührung einer Tonne) auf den neunten Platz zurück gesetzt. Im dritten Lauf belegte Julian Wenzel den ersten Platz und Christopher Koch sowie Sebastiano Trombetta die Plätze vier und sechs.
Um die Leistung unserer Seeteufel zu unterstreichen, muss gesagt werden, dass in jedem Lauf einer unserer Seeteufel im Ergebnis beider Gruppen im ersten Drittel beider Gruppen zu finden war – Hut ab!
Um 14.00 Uhr war dann die Siegerehrung. Die Boote waren bereits wieder verstaut und die Kids waren gespannt auf die Auswertung. Die Siegerehrung wurde vom Vizepräsidenten des Hessischen Landtages, Herrn Lothar Quanz durchgeführt.
In der Gesamtwertung der Gruppe „C“ belegten die Seeteufel Julian Wenzel und Christopher Koch die Plätze eins und zwei. Sebastiano Trombetta (mit der Strafe aus Lauf 2) kam immerhin noch auf einen guten sechsten Platz.

 


v.l. Sebastiano, Julian, Christopher


Weitere Fotos gibt es hier