Aktuelle Seite: HomeAktuelles InformationenAlle Jahre wieder…..

Alle Jahre wieder…..

zur Weihnachtszeit konnte ein „Engel“ für eine

Weihnachtsfahrt gewonnen werden. Werner Engel hat einen Bus gechartert und eine interessante Fahrt ausgearbeitet. Für den NSC konnte ich 30 Plätze reservieren, die sofort vergriffen waren.

Um 10.30 Uhr starteten wir von Northeim nach Königslutter zum dortigen Kaiserdom. Da wir bis zur angemeldeten Domführung noch etwas Zeit hatten, wurde der Weihnachtsmarkt in Königslutter aufgesucht. Zur Stärkung wurde schon einmal eine Pferdebratwurst und ein Glühwein getrunken. In zwei Gruppen fand die über einstündige Führung innerhalb und außerhalb des Kaiserdomes statt.

Kaiser Lothar III., verheiratet mit Richenza von Northeim, legte 1135 auf dem Höhepunkt seiner Macht den Grundstein einer Kirche (heute Kaiserdom) in Lutter, die die Grabeskirche seiner Familie werden sollte.

Auf dem Rückweg eines Feldzuges von Italien starb Lothar am 4.12.1137 in Breitenwang/Tirol. Seine Gebeine wurden am 31.12.1137 in einem provisorischen Totenhaus einer Kirche beigesetzt. Heute liegen die Gebeine von Kaiser Lothar III., seiner Frau Kaiserin Richenza von Northeim und Herzog Heinrich der Starke und einem bislang unbekannten Kind in der Gruft des Kaiserdomes.

Der Kaiserdom zählt zu den bedeutendsten Bauwerken der Romantik in Deutschland.

Er gilt als sächsisches Gegenstück zum salischen Dom in Speyer und ist wegweisend für die Entwicklung der romanischen Architektur. Durch den Tod Lothar III. wurde der Bau mit reduzierten Plänen vollendet. Die Westtürme wurden im 15.Jahrhundert fertiggestellt. In den darauf folgenden Jahrhunderten wurden diverse Bildmalereien durchgeführt. Von 2002 bis 2010 wurde der Dom außen und innen aufwendig saniert und wird heute von der Bevölkerung als Kirche genutzt.

Nach der interessanten Führung fuhren wir in die eindrucksvollste Landschaft des Elm, in das Reitlingstal. Es ist eine der ältesten Siedlungsstätten der Menschen. Vorgeschichtliche Funde bewahrt das Landesmuseum Braunschweig auf. Der Elm ist bereits in der Gründungsurkunde des Kaiserdomes, ausgestellt

von Lothar III. im Jahre 1135, benannt.

In der Gaststätte Reitlingshof war bereits die Kaffeetafel eingedeckt. Bei Kaffee und Torte wurden die bisher gewonnenen Eindrücke verarbeitet.

So gestärkt ging die Fahrt nun zum Endziel, dem Weihnachtsmarkt in Braunschweig. Die Dunkelheit hatte bereits eingesetzt, so dass die beleuchteten Stände und die Umgebung des Weihnachtsmarktes gut zur Geltung kamen.

Für jeden gab es an den zahlreichen Ständen genug zum Essen und zum Trinken. Auch die vielen Stände mit Kunst und Schnickschnack wurden von unserer Reisegruppe interessiert begutachtet. Nach 2 Stunden Weihnachtsmarkt ging die Fahrt zurück nach Northeim, wo wir gegen 20.00 Uhr eintrafen. Nach einem Dank an unseren Fahrer Werner und der allgemeinen Zufriedenheit über die gelungene Fahrt ging es nun wieder nach Hause.

Joachim Hainsch

Nächste Termine

08.11.2017 11:00 Uhr Frühstück

16.11.2017 19:30 Uhr Infoabend SBF-See

WetterOnline
Das Wetter für NORTHEIM

Login Form



Webcam klein

360 Grad Kugelpanorama

Suche

Zufallsbild

_MG_9266.JPG

Besucher seit 04.04.2005

1992522
HeuteHeute1098
GesternGestern1262
Diese WocheDiese Woche7786
Diesen MonatDiesen Monat22605
GesamtGesamt1992522
Eingeloggte User 0
Gaeste 7