Aktuelle Seite: HomeRegattenRegattaberichteAnsegeln und 26. Offene Northeimer Stadtmeisterschaft am 2. und 3. Mai 2015

Ansegeln und 26. Offene Northeimer Stadtmeisterschaft am 2. und 3. Mai 2015

Am Samstag beim Ansegeln war strahlender Sonnenschein, aber leider

nur sehr, sehr wenig Wind. Also mit Start um 12 Uhr wurde es nichts. Da später schon etliche Boote auf dem Wasser waren (man muss die Zeit ja irgendwie rumbringen) machte die Wettfahrtleitung um 14.40 Uhr einen Startversuch. Mit einiger Mühe schafften wir ein Dreieck, Ende 15.45 Uhr.

Dann sofort Siegerehrung. Erste bei den fünf gestarteten Kielbooten wurden Hatti und Renate Vogt (Dehler 22), 2. Jörg Rosenberg und Sebastian Schilling (Etap) , 3. Detlef Steinmann mit Vorschoter Oliver Hübenthal (Etap 22i).

Bei den elf gestarteten Jollen siegte Ingo Ludewig (Laser), auf Platz 2 kamen H.H. Isermann mit Sabine Michaelsen (Pirat), Platz 3 belegte Ulrich Köneke (O-Jolle).

Sehr erfolgreich war das anschließende Grillen, zelebriert von Hansi Börke und unterstützt von Ulrike Hallensleben.

Für Sonntag war dann kräftiger Wind angesagt, so war es auch mit 2 bis 4 Bft., es war kühl. Die elf Jollen konnten pünktlich um 12 Uhr starten, die vier Kielboote fünf Minuten später. Es war im Jollenfeld sehr unterhaltsam. Ein Teilnehmer kenterte schon kurz nach dem Start der ersten WF. Bei Pirat Rezi brach die Pinne, so konnte die Mannschaft, nach Reparatur, erst ab 3. WF wieder mit segeln. Bei einer Jolle geriet der Spi auf dem zweiten Dreieck kurz vor der Leetonne unter das Boot. Das Klarieren dauerte einige Zeit, der gute Platz war futsch. Einige Jollensegler hatten in der ersten WF das Problem die Ziellinie zu finden, sie mussten vom Zielschiff her "eingewiesen" werden. Ein Jollensegler rammte vor dem  Zieldurchgang das Startschiff usw. Es wurden vier sehr kurze Wettfahrten mit je zwei Dreiecken zügig hintereinander durchgezogen, es war ja Regen angesagt. Um 15 Uhr waren wir mit allem durch.

Bei den Jollen siegte Ingo Ludewig, er erhielt den Wanderpreis Stadtmeister der Jollen , 2. wurde Ulrich Köneke, 3. H.H. Isermann mit Vorschoterin Sabine Michaelsen.

Bei den vier Kielbooten siegten Dirk und Marlene Tuchtfeld (Etap 20), 2. wurden Karl-Heinz Schreiber und Rainer Dittert (Sprinta DS), 3. wurden Hatti und Renate Vogt. Dirk Tuchtfeld war also Stadtmeister und erhielt den Wanderpreis bei den Kielbooten.

Danach wurde wieder gegrillt vom bewährten Team Hansi Börke/Ulrike Hallensleben. Alles, was an Bratwürsten und Krakauern eingekauft war, wurde auch von den hungrigen Teilnehmern und Gästen niedergemacht.

Und später fing es dann doch noch an zu regnen, das hatten wir ja lange nicht. Aber die Regatta, das Klarieren der Boote und des Regattazubehörs haben wir noch im Trockenen über die Bühne gebracht. Dank an alle, die geholfen haben. Sehr bewährt hat sich das breite Motorboot mit dem neuen 20-PS-Motor, endlich kann man bei Winddrehungen schnell die Tonnen verlegen und man kann das Zubehör auch transportieren, ohne dass man sich die Füße bricht.

Fritz Romey

Bilder und die Ergebnislisten gibt es hier!

Nächste Termine

10.06.2018 11:00 Uhr Regatta Walter-Münch Pokal

13.06.2018 10:00 Uhr Frühstück

 

 

WetterOnline
Das Wetter für NORTHEIM

Login Form



Webcam klein

360 Grad Kugelpanorama

Suche

Zufallsbild

_MG_9012.JPG

Besucher seit 04.04.2005

2265049
HeuteHeute814
GesternGestern1267
Diese WocheDiese Woche7215
Diesen MonatDiesen Monat38406
GesamtGesamt2265049
Eingeloggte User 0
Gaeste 32