Auf dem Speichersee in Geeste fanden unter strengen Corona-Auflagen vom 28.08.-30.08.2020 die

Landesmeisterschaften der Teeny-Klasse (LJüM) 2020 statt. Nur 15 nationale Ranglistenboote der Teeny-Klasse waren startberechtigt, des Weiteren jeweils zehn Boote der Klassen Splash-Blue bzw. Splash-Red. Als einzige Vertreter Südniedersachsens qualifiziert und für den NSC dabei: Saskia und Laurens Heile mit der „Seehexe“.

Zum Revier: Der Speichersee in Geeste ist das Heimatrevier des Segelvereins Speichersee Emsland (SvSE). Mit einer Wasseroberfläche von 230 Hektar ist der Speichersee einer der größten künstlichen Seen in Deutschland. Der Speichersee ist künstlich aufgeschüttet und liegt 15 Meter über dem umliegenden Land. Die fehlende Abdeckung stellt ganzjährig ideale Windbedingungen sicher.

Zum Verlauf: Bei besten Segelbedingungen stellten sich die insgesamt 13 angetretenen Teams am ersten Wettkampftag der Challenge: Sonnige Wetterlage bei 30°C und Windstärken von 4-5 Beaufort, in Böen 6. Der böige Wind sorgte, insbesondere in den Splash-Klassen, verstärkt für Kenterungen mit Domino-Effekt, sodass die Sicherheitsteams auf dem Wasser stets wachsam blieben. Drei Wettfahrten konnten am ersten Tag absolviert werden. Am Sonntag hatte sich der Wind etwas beruhigt, hier waren noch Windstärken von 1-2 Beaufort zu verzeichnen und eine Schlusswettfahrt, wurde gesegelt, die die Wertung eines „Streichers“ ermöglichte.

Zum Ergebnis: Die Boote des Landeskaders konnten sich wiederholt vom Hauptfeld absetzten und lieferten sich dabei rassige sportliche Wettkämpfe, die häufig erst auf der Zielkreuz entschieden wurden. Die Bedingungen des ersten Wettkampftages kamen den routinierten Starkwindseglern von der norddeutschen Küste im Teilnehmerfeld sehr entgegen. Nachdem sich Saskia und Laurens in der ersten Wettfahrt an die Bedingungen gewöhnt hatten (Rang 7, Streicher) gelangen noch zwei weitere gute Platzierungen (Rang 4/5) am ersten Wettkampftag. Am zweiten Tag konnten die Beiden mit dem zweiten Platz der Wettfahrt einen schönen Achtungserfolg erzielen.

Der Teeny-Kader des Seglerverbandes Niedersachsen war zu den Meisterschaften geschlossen qualifiziert und  angetreten  Die Qualität der Teams wurde in den Platzierungen des Endklassements deutlich: Die Plätze 1-5 wurden ausnahmslos von Kaderteams gestellt. Zudem waren die Punktdifferenzen sehr knapp, häufig nur ein einziger Punkt. Beachtung verdient der Teamgeist der Gruppe: Trotz der Wettkampfatmosphäre kamen sportliche Fairness und gegenseitige Hilfsbereitschaft nie zu kurz , der gemeinsame Spaß am Segeln stand stets im Vordergrund.

Als Fazit: Saskia und Laurens konnten in der Gesamtwertung den erfreulichen fünften Platz erringen und sind mit den daraus resultierenden 90 Ranglistenpunkten damit bereits für die Internationalen Deutschen Jüngstenmeisterschaften (IDJüM) 2021 in Berlin qualifiziert. (Berlin, wir kommen! 😁) Zuvor hatten sich die Beiden bereits anno 2019 für die diesjährigen IDJüM, die im Oktober 2020 ebenfalls auf dem Speichersee in Geeste ausgetragen werden, qualifiziert. (Wir sind gespannt! 🤩)

Die Ergebnisse der LJüM in Geeste sind unter folgendem Link einsehbar:

https://www.manage2sail.com/de-de/event/ac8549c2-236c-4922-94c0-42d86a3d1ddc#!/results?classId=b2cadf02-066d-4c15-93b6-9fc1cadfbfbb

Bericht: Saskia und Laurens Heile

Vor dem Runden der Tonne

 

Spi gestellt auf Vorwindkurs