Vorsitzender Rainer Prelle ehrte ihn und lobte sein besonderes Engagement für den Club. In den vergangenen 22

Jahren führte er die Finanzgeschäfte des Vereins. In diese Zeit fiel unter anderem der Clubhausneubau am Großen Freizeitsee.

Rainer Prelle (links) überreicht Hanno Podbielski die Ehrenurkunde.             Foto Wolfgang Wedemeier


„Wir haben Hanno Podbielski viel zu verdanken“, sagte Vorsitzender Prelle. „Ohne seine unermüdliche Arbeit würde der Verein heute nicht so gut dastehen.“ Darüber hinaus widmete sich der Northeimer auch der Ausbildungsarbeit im Hochseesegeln. Viele Vereinsmitglieder waren mit ihm auf der Ostsee unterwegs und haben so einen wichtigen Teil ihrer Ausbildung erhalten.
Zu seinem Nachfolger als Schatzmeister wählten die Mitglieder Harald Obrikat aus Katlenburg-Lindau. Als stellvertretender Vorsitzender wurde Bernd Zeisberg bestätigt. Folgende Vorstandsmitglieder wurden ebenfalls wiedergewählt: Torsten Rittinghaus als Ausbildungsleiter, Anton Brust als Hafenmeister, Günter Sündermann als Technischer Leiter und Sebastian Schilling als Bootswart. Katia Schütze ist zukünftig kommissarische Schriftführerin. Derzeit hat der Northeimer Verein 508 Mitglieder – Tendenz weiterhin steigend.
Wegen der Corona-Krise konnte im vergangenen Jahr keine Jahreshauptversammlung stattfinden. Deshalb musste sie jetzt nachgeholt werden. Trotz der Pandemie lief der Ausbildungsbetrieb im Segelclub weitgehend normal. Der theoretische Unterricht im Winter wurde komplett auf digitale Formate umgestellt. Derzeit läuft auf dem Freizeitsee die praktische Ausbildung. Im September wollen mehr als 20 Teilnehmer ihre Prüfung für den Sportbootführerschein-Binnen ablegen. Im neuen Jahr bietet der Verein wieder neue Kurse an.
Außerdem wurden weitere Mitglieder ausgzeichnet. Für 40-jährige Treue wurden geehrt: Horst Kramer, Ulrich Sander, Hans-Georg Börke, Hans-Joachim Victor und Wolfdieter Wenzel. Außerdem erhielten sieben Mitglieder für 25-jährige Mitgliedschaft Ehrennadeln. Es sind Gudrun Podbielski, Heribert Rosenkranz, Norbert Schumm, Sebastian Herrmann, Harald Völker, Ingeborg Bergmann sowie Friedrich Cramer. 15 Jahre im Segelclub sind Hubertus Erner, Eyke Lenkewitz, Jan-Christopher Linck, Renate und Wolf Koch, Gerhard Schilling, Eckehard und Hildegard Schütz, Manfred und Almut Schwörer sowie deren Söhne Hans-Georg, Franz und Robert Schwörer, Lutz, Regina und Falk Stuckenschmidt sowie Lorenz und Vincenz Zinsinger dabei.
Annike Rosenberg erhielt zudem eine Auszeichnung für ihr außerordentliches Engagement in der Jugendarbeit.
Dafür wurde sie mit einer Ehrung des Landessportbundes überrascht.

bsc,
HNA vom 29.07.2021